Abo B

Dienstag

29. September 2015

Höchste Zeit

Dienstag

27. Oktober 2015

German Tenors

Donnerstag

03. Dezember 2015

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Mittwoch

20. Januar 2016

Hotel Mama

Dienstag

01. März 2016

Viva Malente

Dienstag

05. April 2016

Ein Apartment zu Dritt

-Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20.00 Uhr-

HÖCHSTE ZEIT


Szenenfoto

Musicalrevue (Tilmann von Blomberg)
mit Angelika Mann, Charlotte Heinke u.a.
Theater im Rathaus Essen / Konzertdirektion Landgraf

Seit mehr als drei Jahren begeistert das Musical „Heiße Zeiten – Wechseljahre“ das Publikum von Hamburg bis München. „Höchste Zeit“ also, die vier Damen in ein neues Abenteuer zu schicken: Jetzt wird nämlich geheiratet! Die Zuschauer erwartet nach bewährtem Rezept ein komischer Abend über vier Frauen im Hochzeitsrausch. Dass dabei nicht alles glatt geht, versteht sich von selbst! Denn zwischen Freudentränen und Panikattacken sehen sich Hausfrau, Karrierefrau, Vornehme und Junge vor große Fragen des menschlichen Miteinanders gestellt: Gibt es den perfekten Partner? Wie funktioniert eine gute Ehe? Und: Warum macht mir der Mistkerl nicht endlich einen Heiratsantrag? Im Übrigen sorgen ein verschwundener Bräutigam und jede Menge Champagner für viel Aufregung und Situationskomik. Wieder begleitet eine vierköpfige Live-Band die vier Chaos-Ladys, die mit bösartig-witzig umgetexteten Hits der Pop- und Schlagerliteratur das Publikum zum Rasen bringen. Mit von der Partie ist erneut die bekannte Entertainerin, Sängerin und Schauspielerin Angelika Mann, auch „Lütte“ genannt, die als Hausfrau die Bühne rockt.



GERMAN TENORS


Johannes Groß und Luis del Rio

Konzert mit zwei Tenören, einem Flügel und mehr
mit Johannes Groß und Luis del Rio
Merkur-Theater

„Zwei Männer mit Gold in den Kehlen!“ – so bezeichnete die deutsche Presse die zwei sympathischen Sänger schon nach den ersten Auftritten im Jahr 1998. Seitdem sind die zwei außergewöhnlichen Tenorstimmen von Johannes Groß und Luis del Rio und dazu ein Konzertflügel Magneten des deutschen Konzertlebens. „Crossover“ nennt man das musikalische Genre, in dem sich die „German Tenors“ seit Jahren mit außergewöhnlicher Qualität bewegen. Crossover bedeutet in diesem Fall, dass die scheinbar unversöhnliche Barriere zwischen E- und U-Musik eingerissen und eine neue Gattung der angenehmen Unterhaltung entsteht. In einer bunten, perfekt zusammengestellten Mischung präsentieren sie Arien von Verdi, Puccini und Donizetti, viel geliebte Canzonen und Evergreens wie „O sole mio“ oder „Funiculi-Funicola“ oder auch Musicalsongs aus „West Side Story“, „Cats“ oder „Porgy und Bess“ – ein Rundgang durch Oper, Operette, Musical und Volkslied. Exzellent sind dabei nicht nur ihre Stimmen, ihre gesamte Bühnenshow – ohne jede steife Konzertatmosphäre - hat Geschmack und Stil. Ein fulminantes Konzert, ein Ausflug in die Welt der Musik, bei dem man den Eindruck hat, „zwei Stimmen aus einer Seele“ zu hören.

 

DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL


Szenenfoto

Familienmusical (Václav Vorlícek)
mit der Original DEFA-Filmmusik von Karel Svoboda
a.gon Theater München

Man kann ohne Übertreibung behaupten, dass dieses zauberhafte Musical für die ganze Familie der legendären tschechisch-deutschen DEFA-Verfilmung von 1973 mit der Originalmusik von Karel Svoboda in seiner großartigen theatralischen Wirkung sehr nahe kommt. Aschenbrödel lebt nach dem Tod der Eltern bei der Stiefmutter, die das Mädchen demütigt und als Dienstmagd behandelt. Da erhält es drei verzauberte Nüsse, schafft es zum Ball im Königschloss und gewinnt das Herz des Prinzen. Rundum gelungen, kolossal mitreißend und voller Charme ist die Umsetzung des Märchens – kindgerecht, aber nicht für Kinder inszeniert. Fröhlich und temperamentvoll agiert das Ensemble, stimmgewaltig bei den Liedern, Duetten und Chören, lustig und ausgelassen bei den Tänzen. Die Musiker sind auf der Bühne in das Geschehen integriert und verstehen es blendend, Karel Svobodas Musik zu interpretieren. Das Bühnenbild und die liebevoll gestalteten Kostüme bringen die Herzen zum Hüpfen: Ein als Scherenschnitt gestalteter Wald gibt dem Bühnenraum eine wundervolle Tiefe. Dieses Musical begeistert Zuschauer jeden Alters, sorgt für glückliche Gesichter – ein großer Wurf, ein wundervoller Theaterabend.



HOTEL MAMA


Veranstaltungsplakat

Komödie (Jan-Ferdinand Haas)
mit Tanja Schumann, Frank-Thomas Mende
Komödie am Altstadtmarkt

Endlich ist Schluss mit „HOTEL MAMA“, denn die Kinder Oliver und Jenny sind aus dem Haus, das zumindest glauben Veronika und Ulli, ein Ehepaar im besten Alter, angesichts der neuen Freiheit. Für das Ehepaar beginnt plötzlich ein ganz neues Leben: Niemand hört mehr laute Musik oder lässt das dreckige Geschirr auf dem Tisch herumstehen. Endlich ist ausreichend Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Während Veronika von romantischen Urlaubsreisen träumt, will Ulli endlich seine Modelleisenbahnanlage vergrößern. Als dann jedoch plötzlich Oma und Opa vor der Tür stehen, ist die ersehnte Ruhe erst einmal gestört und das Chaos nimmt zusehends seinen Lauf. Am Ende sieht es sogar danach aus, als würde aus der „trauten Zweisamkeit“ über Nacht ein Mehrgenerationen-Haus entstehen, was nochmals für jede Menge Pointen sorgt. Eine wunderbar leichte und phasenweise recht turbulente Komödie, die den ganz normalen „Familien-Wahnsinn“ augenzwinkernd unter die Lupe nimmt – generationenübergreifender Spaß mit großem Wiedererkennungs-Effekt. Die Besetzung kann sich durchaus sehen lassen: Tanja Schumann und Frank-Thomas Mende als Veronika und Ulli und Joanna und Dustin Semmelrogge als ihre Kinder.



VIVA MALENTE


Veranstaltungsplakat

Musikalische Comedy-Revue von und mit der Familie Malente - The American Way of Schlager
Nordtour Hamburg

Die inzwischen auch in Weinheim kultige Familie Malente gastiert auf vielfachen Wunsch erneut und mit ihrer neuen Show “Viva Malente – The American Way of Schlager“ bei der Kulturgemeinde. Es ist der 25. August 1967! Die Malentes sind aus Las Vegas zurückgekehrt, wo sie im legendären "Stardust Casino" große Erfolge gefeiert haben. Heute Abend werden sie ihre spektakuläre Las Vegas Show zum ersten Mal im deutschen Fernsehen präsentieren. Mitgebracht haben sie auch ihre neuen amerikanischen Freunde: Showgrößen wie Dean Martin, Doris Day, Marilyn Monroe, Elvis Presley, Jerry Lewis und Dolly Parton. Zusammen mit den Malentes werden sie internationales Flair in die Bundesrepublik bringen und den "American Way of Schlager" zelebrieren. Wie immer präsentieren die Malentes eine perfekte und rasante Gute-Laune-Show – brillant, kultig, lustvoll durchgeknallt und hinreißend komisch. Peter und Vico Malente verstehen es fabelhaft und mit liebevoll-ironischem Augenzwinkern, die alten Jahrzehnte wiederaufleben zu lassen, erinnern an die Stars und Sternchen von einst und ihre unverwüstliche Musik, verblüffen mit tollen Kostümen, grandiosen Masken und umwerfenden Tanzeinlagen. Zwei Glanzstücke famoser Unterhaltungskunst am Schlagerhimmel – so schön kann Klamotte sein! Wie eine schillernde Perlenkette!



EIN APARTMENT ZU DRITT


Veranstaltungsplakat

Komödie (Nick Hall)
mit Fernanda Brandao, Bela Klentze, Julika Wagner
Theatergastspiele Fürth

Lee, eine attraktive Lehrerin in den Dreißigern, hat für sich spontan entschieden, ihrem Leben neuen Schwung zu geben und dem bisher eher häuslich ausgerichteten Wohlstandsdasein mit Ehemann Bob zu entfliehen. Also beginnt sie ein neues Leben in einem New Yorker Zwei-Zimmer-Apartment, das sich nicht gerade durch Geräumigkeit und Eleganz auszeichnet, aber dafür den Charme der Unabhängigkeit und des Abenteuers besitzt. Da die Miete hoch ist, und nun das Geld knapp, ist es mehr als praktisch, dass es noch zwei Mitbewohner gibt: Pat und Tracy. Doch das neue Leben hält, schneller als Lee das erwartete, ungeplante Überraschungen bereit. Hinter Tracy verbirgt sich nämlich keine Studentin, sondern ein nicht unattraktiver Student. Die eindeutige geschlechtliche Zuordnung von Tracy ist sehr schnell klar; nicht so einfach ist das mit der Identität der anderen Mieterin Pat: Mal tritt sie als Shirley Temple, mal als faszinierende Südstaatenschönheit, aber auch als Liz-Taylor kopierende Cleopatra in Erscheinung. Die Schauspielstudentin schafft es, mit immer neuen Verkleidungen ihr wahres Ich erfolgreich zu verbergen. Mit ihren schnell entflammten Gefühlen gegenüber Tracy hält sie nicht lange hinterm Berg. Der interessiert sich allerdings mehr für die eher bodenständigere Lee. Die drei Hübschen sind nicht lange nur mit sich selbst beschäftigt, denn Lees Ehemann Bob versucht mit Hartnäckigkeit, seine Frau für sich zurück zu gewinnen. Doch damit fangen die Verwirrungen erst richtig an ... Eine prickelnde, romantische Komödie, pointenreich und frisch. Vier junge Schauspieler, die allesamt Jugendidole deutscher Fernsehserien und Kinofilme sind, bilden ein glänzendes Ensemble.

 

nach oben