Sondervorstellung

HOLZWURM MEETS MUSICAL

Sonntag, 17. November 2019
18.00 Uhr

Theaterverein präsentiert zeitlose Musical-Songs
mit Oxana Schmiedel am Flügel, der Musikschule Badische Bergstraße und dem Holzwurm-Ensemble
Holzwurm Theater & Film e.V.

© Foto: Holzwurm

“Thank you for the music!” – Gesangssolisten des Weinheimer Theatervereins Holzwurm nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch die berühmtesten Musicals wie „Mamma Mia“, „Westside Story“, „Cabaret“, „Cats“, „Sister Act“ oder „Tanz der Vampire“ – natürlich live und unverstellt! Während die Konzertpianistin Oxana Schmiedel am Flügel ein intensives Klangerlebnis zu den unvergesslichen Melodien zaubert, sorgt die Band der Musikschule Badische Bergstraße für den fetzigen Sound. Lassen Sie sich unterhalten und entführen in die Welt des Musicals – hausgemacht und produziert von Weinheimer Akteuren, die mit Können und großem Engagement bei der Sache sind.

IVUSHKA

Donnerstag, 05.12.2019
19.00 Uhr

Traditionelle russische Weihnachtsrevue mit dem Ensemble IVUSHKA aus der Stadt Tambov
Konzertbüro Godehardt Schönherr
© Foto: G. Schönherr
Oft wird danach gefragt, oft wird darüber gesprochen - über das Ensemble IVUSHKA mit seiner Traditionellen Russischen Weihnachtsrevue, inzwischen in Weinheim ein unverwüstlicher Klassiker. Das Ensemble erweist sich immer wieder als hinreißender Botschafter des alten Russland mit seinen Sitten und Bräuchen und bedient alles, was (West-) Europäer mit Russlands Weiten verbinden. Sei es das auf original russischen Instrumenten musizierende Orchester, dessen Spiel in virtuoser Beherrschung mehrerer Instrumente eine Vielfalt von Klängen - vom zartesten Stimmungszauber bis zum fabelhaften, folkloristischen Feuerwerk – erklingen lässt, seien es die glänzend choreografierten Chor- und Tanzszenen, seien es die halsbrecherisch wirbelnden Artisten – IVUSHKA entzückt, ja verzaubert geradezu das Publikum. Soli, Chor, Ballett und Orchester der Tambover Hochschule für Tanz und Musik nehmen die Zuhörer mit auf eine Reise ins winterliche Russland mit seinen Liedern, Tänzen, authentischen Kostümen und Traditionen, begleitet von der charmanten Erzählerin Natascha, die in deutscher und russischer Sprache durch das Programm führt. Väterchen Frost, der russische Weihnachtsmann, und seine Enkelin „Snegurotschka“, eine Schönheit aus Schnee und Eis, präsentieren heitere Geschichten und wilde Schneeballschlachten – „Russische Seele“ pur. Und wenn am Ende der Chor unter der Leitung von Direktor Prof. Dr. Alexander Popovitschev das in deutscher Sprache gesungene Weihnachtslied „Stille Nacht, heilige Nacht“ intoniert, ist das Auditorium von tiefer Ergriffenheit erfüllt – und Weihnachten steht vor der Tür.